Das Fahrzeug heizt nicht, obwohl die Heizung angeschalten ist. Was ist der Grund?

Ist beim Renault Zoe der "Eco-Modus" (Taste mit grüner Aufschrift "Eco" neben dem Schalthebel) aktiviert, so werden einige Funktionen des Fahrzeugs gedrosselt bzw. automatisch deaktiviert - so auch die Heizung! Wollen Sie also die Heizung verwenden, so versichern Sie sich, dass der "Eco-Modus" deaktiviert ist. Achtung: Bitte beachten Sie jedoch, dass das Fahren im normalen Modus (ausgeschalteter "Eco-Modus") einen höheren Energieverbrauch des Fahrzeugs bedeutet, die Reichweite also merklich vermindert wird!

Wie funktioniert die Reservierung eines E-Car-Sharing-Fahrzeugs?

Einfach mit Computer oder Handy in den Buchungskalender mit Deinen zugeschickten Zugangsdaten einsteigen! Ziehe Dein gewünschtes Auto am Computer in den Kalender bzw. wähle am Handy „Neue Buchung“ und reserviere Dein gewünschtes Fahrzeug. Bitte trage hier unbedingt den Buchungszeitraum (Start- und Endzeitpunkt der Buchung), sowie die geplante Fahrtstrecke (unter 25 km, unter 50 km usw.) ein. Auf Basis der geplanten Fahrtstrecke wird im Reservierungskalender automatisch eine entsprechende Ladezeit vor Deiner Buchung hinzugefügt, in welcher das Auto nicht durch eine andere Buchung belegt werden kann. Somit ist sichergestellt, dass Du bei Fahrtantritt ein für Deine Fahrtdistanz entsprechend geladenes Fahrzeug übernehmen kannst. Optional kannst Du bei der Buchung eines Fahrzeugs außerdem das Fahrtziel (Ort) und die Benutzungsart (privat, dienstlich, Service) vermerken.

Wie kann eine Buchung storniert werden?

Öffne Deine getätigte Buchung und klicke einfach auf „Löschen“. Bis 24 Stunden vor Fahrtantritt ist eine Stornierung kostenlos. Stornierst Du Deine Buchung weniger als 24 Stunden vor Fahrtantritt, wird die entsprechende Buchung verrechnet.

Wer zahlt den Strom für das Elektroauto?

Das Elektroauto kann am Heimatstandort kostenlos aufgeladen werden. Du möchtest Dein Fahrzeug laden, während Du unterwegs bist? Lade Dein Fahrzeug entweder bei einer kostenlosen Lademöglichkeit oder besorg Dir ganz unkompliziert eine Ladekarte von einem Stromtankstellenanbieter! Für die Karten selbst entstehen für Dich meist keinerlei Kosten. Verrechnet wird nur, wenn Du tatsächlich an einer kostenpflichtigen Ladestation geladen hast. Die Kosten für Ladungen des Fahrzeugs, die nicht am Heimatstandort getätigt werden, werden dabei von den Mitgliedern übernommen. fahrvergnügen.at  hilft gerne bei der Suche nach der für Dich optimalen Ladelösung!

Wie kann ich während ich unterwegs bin an öffentlichen Stromtankstellen laden?

Hier findest Du Stromtankstellen außerhalb Deines Heimatstandortes: Hier erhältst Du Ladekarten von beispielhaften Stromtankstellen-Anbietern:
  • ELLA: Für die Karte selbst entstehen für Dich generell keinerlei Kosten. Verrechnet wird nur, wenn Du tatsächlich an einer kostenpflichtigen Ladestation geladen hast. Das Laden an den Support-Ladestationen der Hofer-Filialen (Brunn am Gebirge, Wien-Penzing, Bergland bei Wieselburg) ist bis auf Weiteres kostenlos! Hier wird lediglich die Ladekarte zum Starten des Ladevorgangs benötigt! Wende Dich zur Bestellung Ihrer Ladekarte gerne mit dem Schlagwort „fahrvergnügen.at“ an Herrn Markus Haidl (office@ella.at)! Alle Informationen zu den Tarifen und dem Ladestellennetz von ELLA findest Du auf der ELLA-Homepage!
  • EVN: Für die Karte selbst entstehen für Dich keinerlei Kosten. Verrechnet wird nur, wenn Du tatsächlich an einer kostenpflichtigen Ladestation geladen hast. Alle Details dazu findest Du direkt auf jeder Ladestation. Wende Dich zur Bestellung Deiner Ladekarte gerne mit dem Schlagwort „fahrvergnügen.at“ an Herrn Florian Tatzber (emobil@evn.at)! Alle Informationen zu den Tarifen und dem Ladestellennetz der EVN findest Du auf der EVN-Homepage!
  • SMATRICS: SMATRICS bietet Mitgliedern von fahrvergnügen.at die SMATRICS Ladekarte für den Tarif Single NET ohne Freischaltgebühr an! Beachte jedoch, dass alle weiteren Kosten für Dich persönlich gelten und nicht vom Verein fahrvergnügen.at getragen werden. Weitere Informationen zu SMATRICS und deren Angeboten findest du auf der SMATRICS-Website! Du hast Interesse an einer SMATRICS Ladekarte? Sende uns ein Mail an office@fvgn.at und Du erhältst nähere Informationen dazu!

Wie lade ich das Auto richtig, damit der/m nächsten NutzerIn ein geladenes Fahrzeug zur Verfügung steht?

  1. zuerst das Ladekabel am E-Auto und dann an der Ladesäule fest anschließen und jeweils bis zum Anstoß einstecken (warten, bis das Klicken ertönt bzw. der Stecker einrastet)
  2. gegebenenfalls (falls bei der jeweiligen Ladestation notwendig) Ladekarte an das RFID-Feld der Ladesäule halten und warten, bis der Ladevorgang gestartet wird
  3. am Display hinter dem Lenkrad überprüfen, ob Ladevorgang tatsächlich gestartet wird („Restzeit: …“), Auto beginnt bei erfolgreich gestarteter Ladung außerdem zu surrren
Achtung! „Prüfung läuft“ = Auto lädt noch nicht! (Sollte sich dieser Status nicht innerhalb weniger Sekunden ändern, bitte Ladevorgang erneut starten) Sollte der Ladevorgang trotz wiederholter Versuche nicht gestartet werden können, wende Dich bitte umgehend an uns (+43 680 144 0 245).

Warum ist es nicht möglich, eine getätigte Buchung während der Fahrt zu verkürzen?

E-Car-Sharing erfordert vor allem Rücksichtnahme auf andere Mitglieder und damit eine möglichst genaue Planung der Buchungen der Autos. Würde es möglich sein, Buchungen kurzfristig zu verkürzen oder gar zu stornieren, würde vermutlich schon bald das Problem auftreten, dass Fahrzeuge „sicherheitshalber“ für einen weitaus längeren Zeitraum gebucht werden und damit andere Mitglieder in diesem Zeitraum von der Nutzung ausgeschlossen werden, auch wenn das Fahrzeug im Endeffekt nicht oder nur kurz genutzt wird. Wir bitten deshalb um Verständnis, dass es nicht möglich ist, Buchungen kurzfristig zu kürzen. Du kannst jedoch selbstverständlich Buchungen verlängern, sollte das Auto zwischenzeitlich nach Deiner ursprünglichen Buchung von keinem anderen Mitglied gebucht worden sein.

Was bedeuten diverse Fehlermeldungen am Display hinter dem Lenkrad und wie gehe ich damit um?

  • „Anschlüsse prüfen“ bzw. „Batterieladung unmöglich“: Diese Fehlermeldungen erscheinen beim Versuch, das Auto zu laden. Stecke das E-Auto bitte noch einmal ab und versperre es, warte ein paar Augenblicke und versuche bitte den Ladevorgang noch einmal zu starten. Lässt sich das Fahrzeug dennoch nicht laden, ersuchen wir Dich, Dich an uns zu wenden: +43 680 144 0245.
  • „ELEC System prüfen“: Steht das Auto längere Zeit bei tiefen Temperaturen im Freien, so kann beim „Aufwachen“ die Fehlermeldung erscheinen. Diese Meldung verschwindet erst, nachdem das Fahrzeug längere Zeit reaktiviert worden ist. Verschwindet die Fehlermeldung „ELEC System prüfen“ auch nach längerer Zeit (ein paar Stunden bzw. im Zuge der nächsten Fahrten) nicht von selbst, wende Dich bitte an unsere Hotline +43 680 144 0 245.
  • „STOP Elektr. Störung – GEFAHR“: Diese Fehlermeldung sollte nach einiger Zeit wieder von alleine vom Display verschwinden. Sollte dies nicht der Fall sein, ist im Zuge des nächsten Werkstatt-Termins eine Auslesung notwendig. Bitte kontaktiere uns, solltest Du diesen Warnhinweis bemerken.

Das Elektroauto hat im Winter eine geringere Reichweite. Woran liegt das und wie kann ich die Reichweite verlängern?

Die Kälte setzt im Winter nicht nur uns zu, sondern auch dem Akku des Elektroautos, wodurch von einer etwas geringeren Reichweite auszugehen ist. Zusätzlich verbrauchen Heizung, Scheibenwischer, etc. Energie, wodurch die Reichweite ebenso geschmälert werden kann. Damit Du auch im Winter einfach & bequem Dein Ziel erreichst, haben wir folgende Tipps für Dich:
  • Fahre falls möglich ausschließlich im „Eco-Modus“. Dieser kann durch die Taste mit der Aufschrift „Eco“ neben dem Schaltknüppel aktiviert werden und impliziert eine energiesparendere Fahrweise. Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 95-100 km/h gedrosselt und die Beschleunigung reduziert. Somit kannst Du mehr Kilometer herausholen!
  • Verwende die Heizung behutsam und schalte sie, falls nicht mehr notwendig, ab.
  • Nutze die Rekuperation des Fahrzeugs! Gewinne Energie (und damit Reichweite) zurück, indem Du möglichst viel Bewegungsenergie wieder in elektrische Energie umwandelst. Dies geschieht beim (leichten,  nicht abrupten) Bremsen und vor allem beim Rollen. Versuche also z.B. beim Anfahren zu einer roten Ampel, möglichst lange auf die Haltelinie zuzurollen, anstatt kurz davor abrupt abzubremsen. So kannst Du am meisten Energie zurückgewinnen und verlierst dabei keine Zeit. Die Rekuperation von Energie gehört bei Elektroautos zu den „heimlichen“ Energiesparmöglichkeiten und liefert ein weiteres unschlagbares Unterscheidungsmerkmal zu herkömmlichen Autos.
Beachten alle NutzerInnen eines Fahrzeugs diese Hinweise, so kann längerfristig eine höhere Reichweite des Fahrzeugs erreicht werden! Die Reichweite wird stets auf Basis der zuletzt absolvierten Fahrten und der Fahrweise der NutzerInnen berechnet. Somit haben unterschiedliche Autos unterschiedliche Reichweiten-Angaben. Bei einer energiesparenden Fahrweise ist aber eine „Steigerung der Reichweite“ im Rahmen einer Neuberechnung der Angabe am Display ebenso möglich.

Kann ich auch E-Car-Sharing-Fahrzeuge von fahrvergnügen.at an anderen Standorten nutzen?

Ja! Alle fahrvergnügen.at-Mitglieder haben die Möglichkeit, kostenlos weitere Standorte in ihrem Buchungskalender freischalten zu lassen! Bitte gib uns mindestens einen Tag vor Deiner gewünschten Buchung eines Fahrzeugs an einem anderen Standort Bescheid (+43 680 144 0 245), damit wir das jeweilige Auto für Dich freischalten können! Folgende Standorte kannst Du derzeit ohne Zusatzkosten freischalten lassen: Tulln (3 Standorte), Krems, Mautern, Neulengbach, Maria Anzbach, Böheimkirchen, Ebreichsdorf, Pölla, Ober-Grafendorf.

Ich würde gerne ein Elektroauto über mehrere Tage nutzen. Welche Möglichkeiten habe ich?

Mitglieder von fahrvergnügen.at haben einmal jährlich die Möglichkeit, ein Elektroauto (Renault Zoe) für eine Woche um 99€ (+MwSt.) zu mieten. Darüber hinaus können unsere für die Vermietung zur Verfügung stehenden Fahrzeuge (keine Car-Sharing-Fahrzeuge!) natürlich auch gesondert ab einem Mietzeitraum von einem Tag gemietet werden. Bei Interesse an unseren Mietangeboten wende Dich bitte an office@fvgn.at!

Ich würde mich gerne aktiver an meinem Standort einbringen – wie ist das möglich und in welcher Form?

Wende Dich gerne an uns (office@fvgn.at)! Wir freuen uns auf die Mithilfe und Unterstützung engagierter Mitglieder. Besonders engagierte Nutzerinnen und Nutzer belohnen wir für ihren Einsatz gerne, z.B. in Form von Gutschriften oder zusätzlichem Stundenguthaben.

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich ein Anliegen habe?

Deine Zufriedenheit ist uns wichtig. Deshalb schätzen wir den regelmäßigen Austausch mit unseren Mitgliedern. Kontaktiere uns unter office@fvgn.at oder in dringenden Fällen unter unserer Hotline: +43 680 144 0 245! Tipp: Speichere Dir diese Telefonnummer gleich in Deinem Handy ein, damit Du uns auch von unterwegs erreichst! Bitte bedenke, dass unsere Hotline bestmöglich täglich zwischen 08:00 und 22:00 Uhr besetzt ist. Bei Problemen außerhalb dieser Zeiträume wende Dich bitte an die Renault Assistance: 0800 203 123.

Buchungskalender

Folge fahrvergnügen.at auf Facebook!